Home » KFZ Versicherung Vergleich 2016

KFZ Versicherung Vergleich 2016

Bei kaum einer anderen Versicherungssparte kommt es zu großen Unterschieden, wie bei der KFZ Versicherung. Je nach Tarif sind Unterschiede von mehreren Hundert Euro pro Jahr keine Seltenheit. Nutzen Sie daher unseren KFZ Versicherungsvergleich, um einen leistungsstarken Tarif mit einer entsprechend günstigen Prämie zu finden.

Sparen Sie bis zu 850 Euro. Ihre Vorteile im Überblick:

  • Einsparungen von mehreren Hundert Euro möglich
  • Tiefpreisgarantie und TÜV geprüfter Vergleich
  • Über 300 Tarife direkt miteinander vergleichen
  • Autoversicherung direkt online abschließen
  • alle Risikomerkmale und Rabattmöglichkeiten werden berücksichtigt


Mit unserem KFZ Versicherungsvergleich können Sie auch die Tarife der vielen Direktversicherer vergleichen. Da diese auf ein kostenintensives Netz an Außendienstmitarbeitern verzichten, können zumeist die günstigeren Konditionen angeboten werden.

Worauf Sie beim Vergleich achten sollten:

In erster Linie geht es bei einem Vergleich natürlich darum, eine günstige Autoversicherung zu finden. Allerdings sollten Sie bei der Auswahl nicht ausschließlich auf die Höhe der Prämie achten. Mindestens genauso wichtig ist ein möglichst umfangreicher Versicherungsschutz sowie ein guter Service der Assekuranz bei Abwicklung eines Schadens. Wenn Sie im Vorfeld nur auf den Preis achten, kann dies später unter Umständen teuer werden. Zu empfehlen ist eine Deckungssumme von mindestens 50 Millionen Euro. Die meisten Versicherungen bieten gegen einen geringen Aufpreis auch eine Deckung von 100 Millionen Euro an.

Wichtige Kriterien für die Tarifwahl:

  • ausreichende Deckungssumme von mindestens 50 Millionen Euro
  • Volle Schadensübernahme auch bei grober Fahrlässigkeit
  • Übernahme von Marderbiss-Schäden bei der Teilkasko
  • Neuwertzusatz für Vollkaskoversicherung bei Neuwagen
  • kostenloser Rabattretter inklusive?
  • Tarif mit oder ohne Werkstattbindung

Bei besonders billigen Tarifen erhalten Sie oftmals nur eine Grundabsicherung. So wird beispielsweise nur die gesetzliche Mindestdeckung angeboten oder gewisse Schäden wie nach Marderbissen werden durch die Versicherung nicht übernommen. Achten Sie in jedem Falle darauf, dass die Vertragsbedingungen der gewählten Versicherung einen Verzicht auf die “Einrede bei grober Fahrlässigkeit” beinhalten. Als grob fahrlässiges Verhalten gilt bereits das Überfahren einer roten Ampel. Kommt es danach zu einem Unfall, so muss die Kaskoversicherung nur 50 Prozent des entstandenen Schadens übernehmen. Nur wenn diese ausdrücklich auf eine Einrede bei grober Fahrlässigkeit verzichtet, wird auch der komplette Schaden übernommen.

Wann lohnt eine Kaskoversicherung?

Bevor Sie einen Vergleich durchführen, sollte sie sich zunächst Gedanken über den benötigten Versicherungsschutz machen. In jedem Falle Pflicht ist der Abschluss einer KFZ-Haftpflicht. Diese übernimmt nach einem Unfall die Schäden, welche Sie dritten Personen zugefügt haben. Übernommen werden dabei neben Personen- auch Sach- und Vermögensschäden. Sollen dagegen auch die Schäden an Ihrem eigenen Wagen ersetzt werden, dann ist in jedem Falle eine Kaskoversicherung erforderlich. Dabei können Sie zwischen einer Teil- oder Vollkasko wählen. Es lohnt sich in der Regel immer beide Varianten zu vergleichen. Wenn Sie einen höheren Schadenfreiheitsrabatt besitzen, kann es durchaus sein, dass die Vollkasko günstiger ist als die Teilkasko. Dies liegt daran, dass der Rabatt bei einer Teilkasko nicht berücksichtigt wird.

Die Teilkasko übernimmt Schäden durch:

  • Brand oder Explosion
  • Sturm, Hagel, Überschwemmung oder Blitzschlag
  • Zusammenstöße mit Haarwild
  • Glasbruch
  • Marderbisse
  • Kurzschluss der Verkabelung

Damit die Teilkasko einen Schaden übernimmt, muss dieser unmittelbar durch das betreffende Ereignis entstanden sein. Weichen Sie zum Beispiel einem Tier aus und verursachen dabei einen Schaden, so benötigen Sie hierfür eine Vollkaskoversicherung.

Leistungsumfang der Vollkasko:

  • alle Leistungen der Teilkasko
  • Eigene Schäden nach einem selbst verschuldeten Unfall
  • Schäden aufgrund von Vandalismus

Durch die Vereinbarung einer Selbstbeteiligung können Sie die Prämie der Kaskoversicherung um etwa 30 Prozent senken. Dabei werden Schäden durch die Versicherung erst ab der vereinbarten Selbstbeteiligung übernommen. Bei größeren Schäden wird die Selbstbeteiligung bei einer Erstattung abgezogen. Die Selbstbeteiligung für jede Versicherungsart getrennt festgelegt: Eine gängige Kombination ist 150 Euro für die Teilkasko und 300 Euro für die Vollkasko.

Sparen mit einer Werkstattbindung

Eine weitere Möglichkeit Einsparungen bei der Kaskoversicherung zu erzielen ist die Vereinbarung einer Werkstattbindung. Je nach Assekuranz können Sie dabei bis zu 20 Prozent einsparen. Die Werkstattbindung bedeutet, dass Sie Reparaturen nach einem Schadensfalls ausschließlich in einer durch die Versicherung autorisierten Werkstatt durchführen können. Bei der Versicherung eines Neuwagens sollten Sie sich vor Abschluss eines Werkstatttarifes über eventuelle Schwierigkeiten bei der Herstellergarantie informieren. Die meisten Hersteller verlangen hierfür ebenfalls eine Reparatur in einer autorisierten Werkstatt. Geben Sie also direkt im Vergleichsrechner an, wenn Sie einen Tarife mit einer Werkstattbindung suchen.

Weitere Rabattmöglichkeiten nutzen

Die Autoversicherer bieten noch eine große Anzahl an weiteren Rabatten an, welche durch den Vergleichsrechner berücksichtigt werden. So erhalten Sie beispielsweise eine Vergünstigung, wenn Sie das Fahrzeug über Nacht in einer Garage abstellen oder nur eine begrenzte Anzahl an Kilometern pro Jahr zurücklegen. Auch Ihr Beruf sowie die Anzahl und das Alter der Fahrer hat einen Einfluss auf die Prämie. In der Abfragestrecke des Tarifrechners werden alle Faktoren systematisch abgefragt, so dass Sie in jedem Falle die individuell für Sie passenden Versicherung finden.

Fallstricke vermeiden

Bevor man sich für einen bestimmten Tarif entscheidet, sollte man auch das Kleingedruckte genau lesen. So sollte man beispielsweise darauf achten, dass die Versicherung auf die “Einrede der groben Fahrlässigkeit” verzichtet. Ist dies nicht der Fall, kann die Gesellschaft den Versicherungsnehmer bei einer groben Fahrlässigkeit prozentual an den Kosten beteiligen. Wer hochwertiges Zubehör in seinem Fahrzeug eingebaut hat, sollte darauf achten, dass dies ebenfalls versichert ist. Wichtig ist auch, um wie viele Stufen man bei den Schadenfreiheitsklassen zurückgestuft wird. Viele günstige Autoversicherungen bestehen zudem auf eine Werkstattbindung. In diesem Fall darf der Versicherungsnehmer sein Fahrzeug nur in einer von der Versicherung autorisierten Werkstatt vornehmen. Dies kann jedoch bei Neufahrzeugen unter Umständen zu Schwierigkeiten mit der Herstellergarantie führen. Diese Punkte sollte man direkt beim Vergleich beachten.

Neue Versicherung online abschließen

Haben Sie mit unserem Preisvergleich eine günstige Autoversicherung gefunden, können Sie den Vertrag zumeist direkt online abschließen. Wechseln Sie hierzu einfach auf die Webseite der gewählten Versicherung und füllen Sie die erforderlichen Angaben im Versicherungsantrag aus. Sie erhalten anschließend eine elektronische Versicherungsbestätigung mit der Sie das Fahrzeug bei der Zulassungsstelle anmelden können.

Sie fanden unsere Webseite hilfreich (5 Punkte)?: Stimmen Sie ab!
6 abgegebene Stimmen x 5.00 Punkte
Loading ... Loading ...

Comments are closed.