Home » Lexikon

Regionalklassen

12 August 2011 No Comment

Für die Berechnung der Beiträge zur KFZ-Versicherung werden die vorhandenen Zulassungsbezirke von den Versicherungen in sogenannte Regionalklassen eingeteilt. Die Regionalklasse hat einen direkten Einfluss auf die Höhe der Prämie. Allerdings stellt die regionale Unterscheidung nur eine Empfehlung für die einzelnen Versicherungen dar. Die Versicherungsunternehmen sind nicht dazu verpflichtet, diesen auch zu folgen. Dies ist ein Unterschied zur Typklasse, bei der eine solche Verpflichtung besteht.

Die Einteilung wird jedes Jahr erneuert. Hierzu erscheint jährlich durch den Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft eine aktualisierte Liste. Diese erfolgt aufgrund von statistischen Erhebungen zur Schadenshäufigkeit in den jeweiligen Regionen. Dabei sind neben der Unfallhäufigkeit auch die Schadenshöhe und die Kosten der Schadensregulierung berücksichtigt. Es werden für die KFZ-Haftpflicht, Teilkasko und Vollkasko jeweils unterschiedliche Regionalklassen festgelegt. Neben Zahl der zugelassenen Fahrzeuge einer Region wird die Einteilung auch von den regional vorhandenen Straßen- und Witterungsverhältnissen beeinflusst. Kommt es aufgrund einer Veränderung der Regionalklasse zu einer Prämienerhöhung, hat der Versicherungsnehmer ein Sonderkündigungsrecht. Dies gilt allerdings nicht, wenn die Änderung aufgrund eines Umzugs des Versicherten durchgeführt wurde.

Regionalklassen 2014

Alle Informationen zur neuen Regionalstatistik 2014 finden Sie in unserem Blog: Regionalklassen 2014



Stimmen Sie ab! Bisher noch keine Bewertung
Loading ... Loading ...

Comments are closed.